Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14/03/2017
9:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Dorint Hotel

Kategorien


Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an alle Mitarbeiter, die in ihrem Arbeitsalltag deeskalierend auf ungehaltene und aggressive Personen einwirken müssen.

Schwerpunkte:
Ziel ist es, kritische Dynamiken rechtzeitig erkennen und durchbrechen zu können, bevor Gewalt entsteht. Hierfür haben sich Techniken der psychologischen Deeskalation als eine bewährte Methode erwiesen.

Gemeinsam mit den Teilnehmern wird ein Verhaltensrepertoire für unterschiedliche Situationen erarbeitet. Konkrete Verhaltensstrategien zum Umgang mit ungehaltenen Personen, Drohungen und Sachbeschädigungen erhöhen die Handlungssicherheit der Mitarbeiter und schaffen Sicherheit am Arbeitsplatz.

  • Kommunikation verstehen – Konflikte in Gesprächen vorbeugen
  • Gesprächsführung mit aufgebrachten und ungehaltenen Personen
  • Psychologische Techniken der Deeskalation
  • Umgang mit Beleidigungen und verbalen Angriffen
  • Funktion und Umgang mit Drohungen
  • Verhalten von Suizidankündigungen
  • Eskalationsdynamiken und Hintergründe zur Entstehung von Gewalt
  • Eigene Stressregulation
  • Rolle der Intuition
  • Umgang mit mehreren aggressiven Personen
  • Räumliches Verhalten in bedrohlichen Situationen
  • Richtiges Verhalten bei Sachbeschädigung, körperlichen Angriffen oder Bedrohungen mit Waffen
  • Eigensicherung
  • Vorbeugen psychischer Belastung

 

Referent:
Dipl.-Psych. Katrin Streich

 

Anmeldung:
Online oder an:

Frau Christina Heinemann, Goethestadt Bad Lauchstädt, Fax: 034635/31799; E-Mail: heinemann@stadt-bad-lauchstaedt.de

bzw.

Frau Evelyn Eisenhuth, Stadt Dessau-Roßlau, Fax: 0340/204 1025, E-Mail: eisenhuth@dessau-rosslau.de

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Psychologische Deeskalation – Kommunikation & Umgang mit wütenden und bedrohlichen Personen